Bewerbung als Kanalbauer / Kanalbauerin

Sie möchten sich als Kanalbauer / Kanalbauerin bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbung

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Kanalbauer / Kanalbauerin“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Kanalbauer / Kanalbauerin

Muster / Vorlage: Bewerbung als Kanalbauer / Kanalbauerin

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Kanalbauer / Kanalbauerin

Kanalbauer / Kanalbauerin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie bzw. im Handwerk. Die duale Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Nach dem zweiten Jahr besteht die Möglichkeit, eine Abschlussprüfung zum Tiefbaufacharbeiter / zur Tiefbaufacharbeiterin im Kanalbau zu absolvieren.

Unser modernes Abwassersystem wäre ohne Kanalbauer / Kanalbauerinnen gar nicht denkbar. Sie sind für den Bau, die Wartung und Sanierung von Abwasserleitungen, -systemen und -sammlern zuständig. Bevor ein neuer Abwasserkanal gebaut werden kann, ist eine genaue Planung erforderlich. Hierzu gehört u. a. das Ausmessen der vorgesehenen Baustrecke mithilfe von Bau- und Verlegungsplänen sowie modernsten Vermessungsgeräten. Nach dieser Vorarbeit erfolgen die Absicherung der Baustelle und die Bereitstellung der benötigten Arbeitsmaterialien (Rohre, Werkzeuge etc.), Geräte und Maschinen.

Die eigentliche Arbeit am Kanal beginnt mit dem Ausheben einer Baugrube bzw. eines Schachts. Dies ist eine Tätigkeit, bei der die Bodenbeschaffenheit eine wichtige Rolle spielt. Um einem Einsturz der Grube bzw. des Schachts vorzubeugen, sichern Kanalbauer / Kanalbauerinnen die Wände durch Versteifungen, auch Kanaldielen genannt. Vor dem Verlegen der Rohre muss die Baugrube mit Hilfe von Wasserpumpen trockengelegt werden. Spundwände verhindern, dass sie einstürzt oder erneut vollläuft.

Nach diesen Vorbereitungen bringen die Kanalbauer / die Kanalbauerinnen eine Betonsohle auf dem Boden der Grube ein oder legen Kanaldielen aus. Diese bilden die Unterlage für die Rohre, die daraufhin einzeln in den Graben abgelassen, verlegt und mit Muffen und Dichtungen verbunden werden. Nun wird die Dichtheitsprüfung durchgeführt, die verhindert, dass Abwässer ins Grundwasser gelangen.

Auch das Verlegen neuer Hausanschlüsse, in der Regel vom Abwasserkanal bis zur Grundstücksgrenze, gehört zu den Aufgaben eines Kanalbauers / einer Kanalbauerin.
Sobald sämtliche unterirdische Arbeiten abgeschlossen sind, erfolgen die Verfüllung der Gräben, die Glättung der Erdoberfläche mithilfe einer Planierraupe und die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes von Straße, Platz oder Gehweg. Ältere Kanäle bedürfen der regelmäßigen Säuberung, Wartung und Reparatur.

Eine moderne Technik der horizontalen Rohrverlegung ist das umweltschonende, computergesteuerte Spülbohrverfahren, für das lediglich eine Start- und eine Zielgrube benötigt werden.

Kanalbauer / Kanalbauerinnen kommen überwiegend bei Tiefbauunternehmen, Bauämtern und in der Abwasserwirtschaft zum Einsatz. Für ihre Arbeit verwenden sie Motorhammer, Rüttler, Vermessungsgeräte etc. Ein Großteil des Arbeitsalltags spielt sich unterirdisch ab.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Kanalbauer / Kanalbauerin

Die Ausbildung zum Kanalbauer / zur Kanalbauerin erfordert keine spezielle schulische Vorbildung. Bevorzugt werden jedoch Bewerber, die zumindest einen Hauptschulabschluss vorweisen können. Auch gute Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Physik und Werken sind sehr hilfreich. Da in diesem Beruf moderne technische Maschinen zum Einsatz kommen, gehören handwerkliches Geschick und technisches Verständnis zu den wichtigsten Anforderungen der Arbeitgeber. Die Planung neuer Kanäle und Abwasserleitungen setzt ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Zahlen- und Maßstabsverständnis voraus.

Grundlegende Voraussetzungen für die Ausübung des Berufs Kanalbauer / Kanalbauerin sind Gesundheit, körperliche Fitness und Belastbarkeit. Nur wer darüber verfügt, ist in der Lage, die anstrengende Arbeit in oft schmutziger, lauter Umgebung über längere Zeit zu verrichten. Davon abgesehen kann es in der Kanalisation schon mal ziemlich eng werden. Kanalbauer / Kanalbauerin ist daher definitiv kein Job für Klaustrophobiker.

Wer in diesem Beruf tätig ist, sollte die geltenden Sicherheitsvorschriften kennen und danach handeln; denn deren Einhaltung kann von lebenswichtiger Bedeutung sein. So müssen beispielsweise Böschungen, Gräben und Schächte gemäß der aktuellen DIN 4124 (Baugruben und Gräben – Böschungen, Verbau und Arbeitsraumbreiten) gesichert werden, um Unfälle von Passanten – und natürlich auch von Kollegen – zu vermeiden.

Eine sorgfältige Arbeitsweise ist von essenzieller Bedeutung. Dies gilt beispielsweise für die Abdichtung neuer oder reparierter Leitungen.

Da Kanalbauer / Kanalbauerinnen in der Regel in einem Trupp arbeiten, ist Teamfähigkeit unabdingbar. Das bedeutet auch, dass jeder / jede von ihnen nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern für das gesamte Team trägt.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.

Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.