Bewerbung als Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin

Sie möchten sich als Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsvorlagen

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin

Muster / Vorlage: Bewerbung als Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin

Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf. Eine spezialisierte Variante des Berufes ist die Fachrichtung Bergvermessung, die sich mit Vermessungen von Rohstoffvorkommen und deren geologischen Verhältnissen beschäftigt.

Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerinnen der Fachrichtung Vermessung führen Lage- und Höhenvermessungen im Gelände und von Gebäuden durch, werten die Messdaten aus und erstellen aus den gewonnenen Geodaten Pläne, Karten und Liegenschaftskataster. Diese Arbeit erfordert außerordentliche Präzision, denn die Daten sind Grundlagen für Bauvorhaben, Baupläne, Konstruktionsplanungen, aber auch für rechtliche Ansprüche an Grundbesitz.

Neben der Arbeit vor Ort ist auch die Büroarbeit in unterschiedlichen Bereichen ein erheblicher Teil des Berufsbildes. In öffentlichen Institutionen bearbeiten Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerinnen unter anderem Anträge zu Bauvorhaben. Im Rahmen solcher Vorhaben sind sie in den Behörden auch Ansprechpartner für die Antragsteller und geben beispielsweise privaten Bauherren, Verkehrsplanern und Grundbuchämtern Auskunft. Fundierte Kenntnisse über rechtliche Grundlagen sind deshalb Bestandteil des Anforderungsprofils.

Neben der Ermittlung neuer Daten gehört auch die Pflege und Aktualisierung bestehender Daten zu den Aufgaben der Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerinnen. Dabei spielen heute immer häufiger auch Daten eine Rolle, die über das Internet abrufbar sind, wie zum Beispiel Karten.

Vor Ort werden Kernpunkte des zu überprüfenden Gebietes erfasst, wie Länge, Breite und Geländeformationen. Grundlage sind so genannte Vermessungspunkte, die entweder bereits existieren oder neu gesetzt werden. Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerinnen benutzen für ihre Arbeit unterschiedliche Vermessungsinstrumente wie Laserscanner, elektronische Tachymeter (Entfernungsmesser, die mit reflektierten Lichtstrahlen arbeiten) ebenso, wie das Satellitenmessverfahren GPS.

Typische Einsatzgebiete sind die Vermessung von Grundstücken, beispielsweise um Baugebiete zu erschließen oder Bauvorhaben zu genehmigen, Hochbauprojekte, der Kanal- und Straßenbau, Brücken- und Tunnelbau, die Vermessung von Ver- und Entsorgungsnetzen so wie Kundenzentren für Geoinformation.

Öffentliche Arbeitgeber sind Vermessungs- und Katasterämter, Behörden für Geoinformation, Landentwicklung oder Liegenschaften. Private Arbeitgeber sind Vermessungs- und Ingenieurbüros sowie Bauunternehmen.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin

Die Arbeit als Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin erfordert komplexe Fähigkeiten: Zum einen großes technisches Verständnis, denn die Techniker / Technikerinnen arbeiten mit komplexen Instrumenten. Darüber hinaus gehört der Umgang mit Verarbeitungssoftware für die Daten zur täglichen Arbeit. Auch die Erstellung von Plänen und Karten erfolgt im Computer, unter anderem kommt dabei CAD zum Einsatz.

Dazu kommen vertiefte Kenntnisse in Kartografie und Topografie, Auswertung von Luftbildern und Photogrammmetrie (Auswertung von Fotografien und Messbildern eines Objektes, um seine räumliche Lage oder dreidimensionale Form zu bestimmen). Räumliches Vorstellungsvermögen und zeichnerische Fähigkeiten sind ebenfalls Bestandteil des Anforderungsprofils.

Da ein Teil der Arbeit im Freien bei jedem Wetter stattfindet und in schwierigem Gelände auch durchaus anstrengend sein kann, ist eine gewisse körperliche Fitness nützlich. Aufgrund der Außeneinsätze ist ein Führerschein erforderlich. Bei diesen Einsätzen ist im Allgemeinen ein Messtrupp aus mehreren Personen unterwegs. Teamfähigkeit und selbständiges Arbeiten sind dabei wichtig.

Der sichere Umgang mit dem MS-Office-Paket sollte selbstverständlich sein. Vorteilhaft sind Erfahrungen mit den Software- und Verwaltungssystemen, die bei der Vermessungstechnik eingesetzt werden, wie zum Beispiel Leica GEO-Systems (Software zum Vermessen, Visualisieren, Modellieren, Kartieren), ArcFM (Netzinformationssystem zur Planerfassung, Geodatenbereitstellung u.a.m.), ALKIS (Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem).

Die Bandbreite der eingesetzten Systeme ist sehr groß und branchenspezifisch. Je umfangreicher die Kenntnisse also sind, umso vielfältiger sind die Bewerbungsmöglichkeiten. Zudem wird mit einer breiten Wissensbasis auch die Argumentation leichter, dass man zwar das geforderte System nicht beherrscht, sich aber mit Sicherheit leicht einarbeiten kann.

Viele Aufgaben für Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerinnen beinhalten Kundenkontakt. Hier sind deshalb gute Umfangsformen, ein sicheres Auftreten und generelle Kundenorientierung in der Arbeit gefordert.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.

Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.