Bewerbung als Fleischer / Fleischerin

Sie möchten sich als Fleischer / Fleischerin bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsvorlagen

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Fleischer / Fleischerin“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fleischer / Fleischerin

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fleischer / Fleischerin

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Fleischer / Fleischerin

Fleischer / Fleischerinnen stellen nicht nur Fleisch- und Wurstwaren her und verkaufen diese an der Fleischtheke. Trotz der zunehmenden Konzentration auf wenige Schlachtstätten, umfasst der Beruf je nach Betrieb alle Tätigkeiten, die zur Fleischproduktion gehören, angefangen beim Schlachten.

Fleischer / Fleischerinnen werden insbesondere beschäftigt in:

  • Metzgereien
  • Einzelhandelsgeschäften
  • Industriebetrieben zur Fleisch- und Wurstherstellung
  • Fleischgroßmärkten
  • Schlacht- und Zerlegebetrieben

Auch eine Beschäftigung in der Gastronomie, wie zum Beispiel in Gasthäusern mit eigener Metzgerei, ist möglich.

Erfolgt die Beschäftigung in einem Schlachtbetrieb, wird die Qualität des Fleisches bereits am lebenden Tier beurteilt. Anschließend werden die Tiere – zum Beispiel Rinder, Schweine, Hühner und Lämmer – betäubt und geschlachtet. Die Schlachttierkörper werden beurteilt und fachgerecht zerlegt. Fleischer / Fleischerinnen trennen das Fleisch vom Knochen (Ausbeinen) und sortieren die Teile der Tiere nach ihrer Verwendung und weiteren Verarbeitung. Die Fleischqualität wird dabei beurteilt und es wird für den Verkauf vorbereitet.

Anschließende Tätigkeiten – beispielsweise in Metzgereien und Feinkostläden – umfassen die Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren sowie von Feinkosterzeugnissen und Konserven. Ein Teil des Fleisches wird zu Koch-, Brüh- und Rohwürsten verarbeitet, anderes zu Hackfleisch, Cordon Bleu, Rouladen oder Gulasch. Das Fleisch wird in entsprechende Stücke geschnitten sowie gegebenenfalls gewürzt oder mariniert und verpackt. Für die Produktion müssen Rohstoffe und Zutaten gelagert und kontrolliert werden. Auch die Herstellung küchenfertiger Produkte und Gerichte, wie belegte Brötchen, Schnitzel, Hamburger oder Currywurst, sowie deren Verpackung und Verkauf kann zu den Tätigkeiten eines Fleischers / einer Fleischerin gehören. Möglich ist außerdem die Zusammenarbeit mit Catering- und Partyservices, sodass Buffets vorbereitet oder Gerichte direkt vor Ort zubereitet werden. An der Verkaufstheke präsentieren und verkaufen Fleischer / Fleischerinnen ihre Produkte und beraten und informieren ihre Kunden über die Verwendung der Waren und die Herkunft des Fleisches.

Bei einer Tätigkeit in Fleischgroßmärkten oder in der Fleisch- und Wurstwarenindustrie werden Fleischprodukte in großen Mengen hergestellt und ein Großteil der Handarbeit wird durch computergesteuerte Maschinen ersetzt.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Fleischer / Fleischerin

Aufgrund der Arbeit mit leicht verderblichen Lebensmitteln sollten Fleischerinnen und Fleischer eine sorgfältige und genaue Arbeitsweise mitbringen und Kenntnisse zur Hygiene und im Lebensmittelrecht haben. Das Einhalten dieser Vorschriften setzen ein gewisses Verantwortungsbewusstsein sowie einen Sinn für Sauberkeit und Hygiene voraus. Die überwiegend körperlichen Arbeiten werden vor allem im Stehen durchgeführt, sodass Beschäftigte körperliche Belastbarkeit und eine hohe Einsatzbereitschaft mitbringen sollten. Je nach Einsatzort sind auch Schicht- oder Nachtarbeit notwendig.

Für eine Ausbildung zum Fleischer / zur Fleischerin ist nicht zwingend ein Schulabschluss notwendig, Betriebe bilden jedoch überwiegend Bewerber mit Hauptschulabschluss aus. Diese sollten über gute Kenntnisse in der Mathematik verfügen sowie ein Interesse an Biologie und Chemie haben. Für Rezepturen müssen beispielsweise die Anteile der einzelnen Zutaten berechnet und Preise kalkuliert werden. Für die Qualitätsbeurteilung und die Produktion von Lebensmitteln ist es außerdem wichtig, biologische und chemische Prozesse zu kennen und zu beachten. Ebenso sind gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift erforderlich: Rezepturen und Arbeitsanweisungen müssen beachtet werden und für die Qualitätskontrolle sind häufig Protokolle oder Berichte zu erstellen.

Handwerkliches Geschick ist beim Zerlegen, Auslösen oder Zuschneiden von Fleisch und beim Umgang mit Messern und Spezialwerkzeugen erforderlich. Außerdem sollte ein Interesse an der Arbeit mit unterschiedlichen Geräten und Maschinen und eine Leidenschaft für den Umgang mit Lebensmitteln vorhanden sein. Bei der Entwicklung des Produktangebots ist Kreativität sowie ein guter Geruchs- und Geschmackssinn gefragt. Da die Produkte immer in Zusammenarbeit entstehen, sollten Fleischer / Fleischerinnen teamfähig sein.

Beim Verkauf der Produkte steht der Kundenkontakt im Vordergrund. Für eine gute Beratung ist Freundlichkeit und der Spaß am Umgang mit Kunden ebenso wichtig, wie Fachkenntnisse.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.



Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.