Bewerbung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Sie möchten sich als Fachkraft für Schutz und Sicherheit bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Kostenlose Bewerbungsmuster

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit tragen zur öffentlichen Sicherheit und Ordnung bei. Sie sichern Personen, Objekte, Anlagen und Werte durch präventive Vorkehrungen ab. Außerdem führen sie bei Bedarf Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren durch.

Die einzelnen Tätigkeiten und Einsatzgebiete von Fachkräften für Schutz und Sicherheit sind sehr abwechslungsreich. Prinzipiell sind sie damit beschäftigt, Situationen und Gefahrenpotenziale richtig einzuschätzen. Zum Beispiel analysieren sie, wie hoch die Gefährdung auf einem Flughafen oder in einer Konzerthalle ist. Darauf aufbauend beraten sie die Betreiber bzw. Veranstalter über notwendige Sicherheitsvorkehrungen. Sie verfügen über Spezialkenntnisse im Bereich der modernen Sicherheitstechnik – vom Personenschutz über Objekt- und Werttransportschutz bis hin zum Veranstaltungsschutz. Sie helfen bei der Planung von Sicherheitssystemen und wirken bei der Installation und Inbetriebnahme von sicherheitstechnischen Einrichtungen mit. Außerdem prüfen sie regelmäßig, ob die Geräte und Systeme noch einwandfrei funktionieren. Sollten sie dabei Mängel feststellen, beseitigen sie die Fehler. Dazu tauschen sie beschädigte Komponenten aus oder führen Verbesserungen an den Installationen durch.

Ein anderer Tätigkeitsbereich von Fachkräften für Schutz und Sicherheit sind die Einlasskontrolle an Werkseingängen oder bei Veranstaltungen. Sie sorgen dafür, dass nur berechtigte Personen Zutritt zum Gelände erhalten und diese keine unerlaubten Gegenstände mit sich führen. Zum Beispiel verwehren sie randalierenden oder stark alkoholisierten Menschen den Einlass. Zusätzlich gehören die Bewachung von Werttransporten und der private Personenschutz zu ihren Aufgaben. Zum Beispiel sichern Fachkräfte für Schutz und Sicherheit Geldtransporte ab, um einen Diebstahl zu verhindern.

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit arbeiten für private Sicherheitsunternehmen oder im öffentlichen Dienst. Daneben finden sie bei Flughafenbetrieben, Bahnhöfen und Verkehrsgesellschaften eine Beschäftigung. Entsprechend variabel sind ihre Einsatzorte. Häufig sind sie an Bahnhöfen, Flughäfen und diversen Veranstaltungsorten tätig. Besonders oft kommen sie auf Messen, bei Fußballspielen und Konzerten zum Einsatz.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf im Wach- und Sicherheitsgewerbe. Die duale Ausbildung dauert für gewöhnlich drei Jahre. Ausbildungsorte sind die Berufsschule und der Ausbildungsbetrieb. Ein bestimmter Schulabschluss ist dafür nicht vorgeschrieben. In der Praxis stellen die meisten Ausbildungsbetriebe bevorzugt Bewerber / Bewerberinnen mit einem guten Hauptschulabschluss oder einer mittleren Schulbildung ein. Gute Noten in Sport sowie Wirtschaft und Recht verbessern die Aussichten auf einen Ausbildungsplatz.

Während der Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit erwerben die Auszubildenden die notwendigen Fähigkeiten und einschlägige Qualifikationen für ihren künftigen Beruf. Dazu gehören fundierte Kenntnisse auf unterschiedlichen Gebieten. Vor allem rechtliche Grundlagen werden vermittelt. Der Lehrplan umfasst Themen wie Waffenrecht, Einsatzrecht, Eigentums- und Persönlichkeitsrecht und unterschiedliche Strafdelikte. Egal ob Hausfriedensbruch, Diebstahl, Einbruch, Sachbeschädigungen, Körperverletzung oder Nötigung – Fachkräfte für Schutz und Sicherheit lernen in solchen Situationen professionell zu handeln. Sie kennen sich bestens mit den Schutzvorschriften für Gebäude und Personen aus. Außerdem lernen sie Tätermotive und typisches Täterverhalten kennen, um zum Beispiel auf randalierende oder stark alkoholisierte Menschen angemessen zu reagieren. Für den Ernstfall schulen sie Deeskalationsmethoden und Methoden der Gesprächsführung. Für die Arbeit im Büro brauchen sie zusätzliches Wissen über Wirtschafts- und Personalwesen.

Neben den fachlichen Qualifikationen benötigen Fachkräfte für Schutz und Sicherheit einige Talente und soziale Kompetenzen. Körperbeherrschung, Entscheidungsfähigkeit, Reaktionsgeschwindigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind Grundvoraussetzung in diesem Beruf. Geeignete Bewerber / Bewerberinnen haben ein sicheres Auftreten. Sie sind selbstbewusst, sportlich und körperlich belastbar. Sie behalten in Konfliktsituationen einen kühlen Kopf und haben ein Gespür im Umgang mit Menschen. Das Verhalten auffälliger Menschen beobachten sie aufmerksam und greifen bei Problemen schnell ein. Außerdem sind sie teamfähig, flexibel und bringen eine hohe Einsatzbereitschaft mit. Oft arbeiten sie dann, wenn sich andere Menschen ins Vergnügen stürzen, wie zum Beispiel am Wochenende und in den späten Abendstunden. Viele Arbeitgeber fordern zusätzlich sehr gute Englischkenntnisse, eine weitere Fremdsprache ist meistens von Vorteil.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.



Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.