Bewerbung als Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin

Sie möchten sich als Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsvorlagen

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin

Muster / Vorlage: Bewerbung als Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin

Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin ist eine anerkannte Ausbildung im Handwerk mit einer Dauer von 3 ½ Jahren. Der Beruf befasst sich mit der Fertigung von Präzisionsteilen aus Metall, die für Maschinen und feinmechanische Geräte verwendet werden. Bei der Montage der Teile werden auch elektronische Mess- und Regelsysteme eingebaut.

Vor dem Beginn der Arbeit steht die Klärung des Auftrages mit dem Kunden. Grundlage sind dann technische Zeichnungen und Skizzen. Zum Lesen der Zeichnungen benötigen Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerinnen ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und sie sollten sich in Geometrie und Physik auskennen. Die sich daraus ergebenden Aufgaben müssen sie planen, vorbereiten, innerbetrieblich abstimmen und kontrollieren.

Die Arbeitsvorbereitung besteht zum Beispiel in der Erstellung der Steuerungsprogramme für die maschinelle Fertigung und die Einrichtung von Maschinen und entsprechender Werkzeuge, gegebenenfalls werden auch noch zusätzliche Werkzeugteile montiert.

Für ihre Arbeit müssen Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerinnen mit computergesteuerten Werkzeugmaschinen umgehen können und die dazu erforderliche Software beherrschen. Dazu gehören vor allem CNC-Maschinen – diese stellen präzise auch komplizierte Werkstücke her. Mit CAD-Programmen (Computer-Aided Design) werden computerunterstützt Konstruktionszeichnungen erstellt. Doch neben Hightech spielt auch die Handarbeit eine wichtige Rolle: Die Metalle werden durch Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen bearbeitet. Bei allen Maschinen und Werkzeugen, die sie für ihre Arbeit benötigen, sind Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerinnen für die Wartung und Instandhaltung verantwortlich, so dass sie immer betriebsbereit sind.

Die Werkzeuge, die Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerinnen anfertigen, werden dazu verwendet, Produkte exakt nach Vorgaben und in gleichbleibender Qualität herzustellen, Gewichte exakt zu wiegen, Maschinen zu steuern oder Materialien zu prüfen. Deshalb kommt es bei der Herstellung oft auf eine Genauigkeit im Bereich von tausendstel Millimetern an.
Die produzierten Teile müssen anschließend sorgfältig geprüft werden, beispielsweise um festzustellen, ob die vorgegebenen Messtoleranzen eingehalten werden.

Zum Berufsbild kann auch die Installation von Teilen beziehungsweise kompletter Anlagen vor Ort beim Kunden gehören. Dann ist es auch die Aufgabe der Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerinnen, die Einweisung in die Maschinen zu übernehmen.

Fehlerbehebung bei Funktionsstörungen sowie die Wartung und Reparatur feinmechanischer Geräte gehören ebenfalls zu dem Berufsbild.

Typische Arbeitgeber sind Hersteller von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen
im Maschinen- und Werkzeugbau und Unternehmen, die elektrische Mess- und Kontrollinstrumente produzieren. Gefragt sind sie auch bei Wartungs- und Reparaturdiensten.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin

Aufgrund der großen Bedeutung, die die computergestützte Fertigung heute hat, müssen Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerinnen ein ausgeprägtes technisches Verständnis haben. Elektronik, Elektrotechnik, Mess-, Steuer- und Regeltechnik spielen dabei eine Rolle.
Ebenso wichtig sind aber ausgeprägte handwerkliche Kenntnisse, da die Werkstücke teilweise manuell bearbeitet werden müssen.

Um die Werkstücke nach Zeichnungen anfertigen zu können, ist ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen erforderlich. Die äußerste Präzision, die die Arbeit verlangt, bedingt Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit auch über längere Zeiträume. Ebenfalls Teil des Aufgabengebietes können Schweißarbeiten sein, dann ist üblicherweise der Nachweis einer Ausbildung in den verschiedenen Techniken notwendig.

Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerinnen arbeiten oft eng mit Kunden zusammen. Zum einen im Vorfeld, um die Auftragsdetails zu klären, zum anderen bei der Abnahme beziehungsweise Installation von Teilen oder Anlagen vor Ort. Um die Vorstellungen von Kunden zu verstehen und umsetzen zu können, ist eine gute Auffassungsgabe wichtig und generell die Fähigkeit, mit Menschen umgehen zu können. Selbstsicheres Auftreten, selbständiges Arbeiten und gute Umgangsformen helfen ebenfalls dabei.

Eine der Einsatzmöglichkeiten in diesem Beruf ist die Betreuung eines Maschinenparks. Hier wird Erfahrung in Wartung, Reparatur und Instandhaltung, meist für Anlagen für eine bestimmte Branche, gefordert. In diesem Aufgabengebiet ist dann große Flexibilität, Analysefähigkeit, Service- und Kundenorientierung und auch die Bereitschaft zur Schichtarbeit gefragt.

Immer erwartet werden solide Kenntnisse der üblichen Office-Programme und sichere Deutschkenntnisse, da auch die Dokumentation der Arbeit durch Berichte oder aber die Korrespondenz mit Kunden Teil der Arbeit sein können.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.

Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.