Bewerbung als Dachdecker / Dachdeckerin

Sie möchten sich als Dachdecker / Dachdeckerin bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsmuster

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Dachdecker / Dachdeckerin“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Dachdecker / Dachdeckerin

Muster / Vorlage: Bewerbung als Dachdecker / Dachdeckerin

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Dachdecker / Dachdeckerin

Der Beruf des Dachdeckers / der Dachdeckerin ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung nimmt drei Jahre in Anspruch, wobei im letzten Jahr die Entscheidung für eine Fachrichtung getroffen wird: für die Reetdachtechnik oder für die Dach-, Wand und Abdichtungstechnik. Die Ausbildung erfolgt parallel in einem Betrieb des Ausbaugewerbes und in der Berufsschule.

Dachdecker und Dachdeckerinnen erstellen Arbeits- und Ablaufpläne, nach denen die erforderlichen Maßnahmen durchgeführt und Materialien verarbeitet werden. Arbeits- und Umweltschutz sowie energetische Aspekte fließen in die Bauplanung mit ein. Zu den häufigen Aufgaben dieses Berufes gehört die Einrichtung, Sicherung und am Ende der Arbeiten die Räumung von Baustellen. Dachdecker und Dachdeckerinnen arbeiten sehr viel im Freien. Es kann sich um Neubauten aller Art handeln, beispielsweise Ein- und Mehrfamilienhäuser und Industriebauten.

Auch in der Sanierung von Altbauten und bei der Reparatur von Holzkonstruktionen und Dächern sind Dachdecker und Dachdeckerinnen beteiligt. Zur Dachdeckung stehen Dach- und Wellplatten, Ziegel und Dachsteine sowie Schiefer, Bleche und Schindeln zur Wahl. Zusammen mit dem Auftraggeber entscheiden die Dachdecker / Dachdeckerinnen über die idealen Materialien für jedes Bauvorhaben. Sie be- und verarbeiten Hölzer, Metalle, Schiefer und verschiedene Kunststoffe. In Werkstätten oder -hallen stellen Dachdecker / Dachdeckerinnen Holzbauteile her und bereiten Platten zur Dachdeckung vor.

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Erstellung von technischen Zeichnungen, nach denen passgenaue Werkstücke hergestellt werden. Neben der Dachdeckung können Dachdecker / Dachdeckerinnen Wände verkleiden, Blitzableiter und Solaranlagen installieren, Wärmedämmungen herstellen und einbauen sowie Wasserableitungssysteme erstellen und montieren. Inspektion, Wartung und Instandhaltung von Blitzschutz- und Solaranlagen werden gegebenenfalls ebenfalls von Dachdeckern ausgeführt.

Die Vorbereitung von Dächern zur Deckung mit Reet, Schindeln, Ziegeln und anderen Materialien ist ein weiterer Arbeitsbereich von Dachdeckern und Dachdeckerinnen. Sie stellen zudem Mauerwerk, Beton und Putz her und dichten Keller ab. Die Montage von Dachfenstern und die Vorbereitung von Flachdächern zur Begrünung runden das breite Aufgabenfeld ab.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Dachdecker / Dachdeckerin

Gute mathematische Fähigkeiten sind für den Beruf des Dachdeckers / der Dachdeckerin unbedingt notwendig, denn sie werden in vielen Bereichen gebraucht. Dazu gehören das wirtschaftliche Berechnen von Materialmengen und von Maßen bei der Erstellung von Bauteilen und -zeichnungen. Kostenvoranschläge und Rechnungslegungen erfordern ebenfalls mathematisches Geschick, genau wie die Übersicht über Lagerbestände.

Des Weiteren sind zeichnerisches Können und ein gewisses Maß an Vorstellungskraft von Vorteil. Gute Hand-Auge-Koordination sowie handwerkliche Begabung sind für diesen Beruf gefordert. Dachdecker und Dachdeckerinnen bearbeiten Werkstoffe verschiedenster Art mit zahlreichen Werkzeugen. Für Arbeiten wie Hobeln, Stemmen, Bohren und Sägen ist präzises Vorgehen und ein erhöhter Krafteinsatz nötig. Die körperliche Verfassung spielt daher eine wichtige Rolle, denn die Handhabung von teils schweren Werkzeugen und Materialsäcken oder Balken, Brettern und Blechen gehört zu diesem Beruf dazu.

Schwindelfreiheit wird bei dieser Tätigkeit ebenfalls vorausgesetzt. Trittsicherheit für die Arbeiten auf Leitern, Dächern und Gerüsten sowie umsichtiges Verhalten auf Baustellen und in der Handhabung von Werkzeugen sind unerlässlich. Eine ausgeprägte Beobachtungsgabe hilft beim Feststellen von Rissen und Undichtigkeiten in Dächern und Wänden.

Dachdecker und Dachdeckerinnen sollten darüber hinaus teamfähig sein. Nur so ist eine vertrauensvolle und sichere Zusammenarbeit, insbesondere bei Höhenarbeit, möglich. Flexibilität ist eine weitere vorteilhafte Eigenschaft. Zum einen arbeiten Dachdecker bei annähernd jedem Wetter draußen. Zum anderen sind sie auf immer wechselnden Baustellen eingeteilt. Führerscheine für verschiedene Fahrzeugklassen und für Spezialfahrzeuge wie Gabelstapler bilden gern gesehene Qualifikationen für Dachdecker und Dachdeckerinnen.

Betriebe, die Notdienste anbieten, setzen Einsatzbereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit voraus. Arbeitgeber können neben den traditionellen Betrieben auch größere Hausverwaltungen sein. Diese legen häufig großen Wert auf freundlichen Umgang mit den Kunden beziehungsweise Mietern ihrer Objekte.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.

Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.