Bewerbung als Bibliothekar / Bibliothekarin

Sie möchten sich als Bibliothekar / Bibliothekarin bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsvorlagen

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Bibliothekar / Bibliothekarin“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Bibliothekar / Bibliothekarin

Muster / Vorlage: Bewerbung als Bibliothekar / Bibliothekarin

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Bibliothekar / Bibliothekarin

Bibliothekare / Bibliothekarinnen beschaffen, erschließen und vermitteln Medien und Informationen in Bibliotheken, Archiven, Museen sowie an Hochschulen und Forschungsinstituten. Dort sind sie Ansprechpartner für die Benutzerinnen und Benutzer. Auch bei Medienunternehmen können sie Beschäftigung finden. Ihre Tätigkeit führen sie in Archiv- und Magazinräumen, in Lesesälen sowie in Büro- und Besprechungsräumen aus.

Durch die Digitalisierung verändert sich auch der Beruf des Bibliothekars / der Bibliothekarin. Mittlerweile geht es nicht mehr nur darum Buchbestände zu prüfen und für Ruhe zu sorgen. Mit dem Ausbau der digitalen Infrastrukturen befassen sich auch Fachkräfte in Bibliotheken und Archiven immer mehr mit Fragen der digitalen Langzeitarchivierung und der Digitalisierung von Wissensbeständen. Dank neuer Technik können E-Books, E-Paper und digitalisierte Printprodukte platzsparend gelagert, katalogisiert und verschlagwortet werden.

Daneben gehört die Informationsvermittlung ebenso zu den Aufgaben des Bibliothekars / der Bibliothekarin wie die Beschaffung von Medien. Sie haben die Aufgabe Medien- und Informationsbestände aufzubauen, zu entwickeln und nutzbar zu machen. Bei den Medien handelt es sich sowohl um Bücher, Zeitschriften, CD-ROMs und DVDs als auch um E-Books, E-Zeitschriften sowie spezielle Netzpublikationen. Ziel ist es, die Medien so zu erschließen, dass die Informationssuche möglichst unkompliziert und effektiv erfolgen kann. Dafür werden sogenannte integrierte Bibliothekssysteme eingesetzt. Viele Bibliotheken sind überregionalen Bibliotheksverbünden angeschlossen, sodass bereits vorhandene Datensätze genutzt und auf diese zugegriffen werden kann.

Für den Bestandsaufbau beobachten sie die für die Beschaffung infrage kommenden Medien, sichten und begutachten diese und erstellen Vorschlagslisten mit Kurzbesprechungen. Sie wirken bei der Auswahl von Neuanschaffungen mit und kümmern sich um Lieferkonditionen, Nutzungsrechte und Lizenzen. Mithilfe von Bibliotheksverzeichnissen oder Katalogen erschließen und verschlagworten sie Bücher, Fachzeitschriften, Akten oder elektronische Daten der sogenannten Digital Library-Systeme. Bei der Aufnahme von neuen Medien beachten sie Vorgaben wie die Regeln für die alphabetische Katalogisierung. Um alte, teils wertvolle Literatur vor dem Verfall zu retten, leiten sie Maßnahmen ein. Sie sondern durch Benutzung verschlissene Medien aus oder sorgen für deren Reparatur, Restaurierung oder Digitalisierung. Gegebenenfalls beschaffen sie Ersatz.

Im Rahmen der kommunalen Kulturarbeit in öffentlichen Bibliotheken planen und organisieren Bibliothekare / Bibliothekarinnen Projekte und Aktionen, beispielsweise im Bereich der Leseförderung. Außerdem geben sie in Schulungen eigene Informationskompetenzen weiter und ermöglichen über den eigenen Bibliotheksbestand hinaus den Zugang zum weltweit vorhandenen Wissen. Dafür entwickeln sie Werkzeuge wie kooperative Kataloge und bieten Online- beziehungsweise Fernleihen oder Dokumentenlieferdienste an.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Bibliothekar / Bibliothekarin

Für die Tätigkeit haben Bewerber / Bewerberinnen ein Studium als Bibliothekar / Bibliothekarin, beziehungsweise eines im Bereich Bibliotheks- und Informationsmanagement oder der öffentlichen Verwaltung und Rechtspflege absolviert. Während des Studiums haben sie theoretische Grundlagen im Bereich Bibliotheks- und Informationswesen, Medienkunde und Medienbearbeitung, bibliothekarische Dienstleistungen, Informationstechnik sowie Management und Recht erworben. Im praktischen Teil des Studiums haben sie erste Erfahrung in öffentlichen Bibliotheken, Spezialbibliotheken oder Dokumentationsstellen gesammelt. Je nach Bundesland können Bibliothekare / Bibliothekarinnen in wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken als Angestellte eingestellt oder auch verbeamtet werden. Gegebenenfalls sind daher beamtenrechtliche Voraussetzungen zu erfüllen.

Bibliothekare / Bibliothekarinnen sehen in einer Bibliothek ein System, pflegen den teilweise wertvollen Bestand gewissenhaft und bauen diesen strukturiert und sorgfältig durch das Registrieren von Neuzugängen weiter auf. Für Recherchearbeiten können sie sich lange auf eine Sache konzentrieren und benötigen Durchhaltevermögen und Hartnäckigkeit. Sie zeigen außerdem Lernbereitschaft, um über Neuerscheinungen und Trends in der Medienbranche auf dem Laufenden zu bleiben. Für Neuanschaffungen können sie die für die Beschaffung infrage kommenden Texte und Medien analysieren, begutachten und beschreiben. Auch technische Grundkenntnisse sind, wie bei vielen anderen Berufen, Voraussetzung für die Tätigkeit. Dabei ist es auch wichtig, sich über Weiterentwicklungen selbstständig auf dem neuesten Stand zu halten. Bibliothekare / Bibliothekarinnen haben Erfahrung in der Arbeit mit integrierten Bibliothekssystemen und verfügen für den Umgang mit elektronischen Medien und Onlineportalen über entsprechende EDV-Kenntnisse.

Sie können die Bibliotheksbenutzer und Bibliotheksbenutzerinnen umfassend beraten und auf die individuellen Wünsche bestimmter Nutzergruppen, wie Kinder und Jugendliche, Studierende oder Wissenschaftler / Wissenschaftlerinnen, eingehen. Dafür bringen sie Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit mit und sind kunden- und serviceorientiert. Engagiert und tatkräftig beschaffen sie Informationen aus Datenbanken und anderen Onlineressourcen für Nutzer und Nutzerinnen. Auch beim Anweisen von Mitarbeitern, bei Besprechungen mit Fachleuten sowie bei der Durchführung von Schulungen helfen kommunikative Fähigkeiten. Für die Beratung bringen sie außerdem Merkfähigkeit mit und haben ein Gedächtnis für Bestände im zu verantwortenden Fachbereich. Je nach Tätigkeitsfeld verfügen sie über Englischkenntnisse und gegebenenfalls eine weitere Fremdsprache.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.



Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.