Bewerbung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Sie möchten sich als Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Kauffrau im Groß- und Außenhandel bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsvorlagen

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Kauffrau im Groß- und Außenhandel“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Muster / Vorlage: Bewerbung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Der Bereich des Groß- und Außenhandels befaßt sich mit dem Ein- und Verkaufen einer Vielzahl unterschiedlichster Waren. In Abhängigkeit von der Spezialisierung eines Unternehmens handelt dieses mit Betriebsstoffen, Baustoffen oder Rohstoffen. Ein Handel mit fertigen Konsumgütern wie zum Beispiel Lebensmittel, Schmuck, Möbel, Unterhaltungselektronik oder Textilien ist in diesem Bereich ebenfalls denkbar. Groß- und Außenhandelskaufleute kaufen ihre Produkte in der Regel in großer Anzahl bei Zwischenhändlern oder Herstellern aus dem In- oder Ausland ein. Danach verkaufen sie diese Waren an weitere Unternehmen. Hierbei kann es sich sowohl um Zwischenhändler, Weiterverarbeiter oder Einzelhändler, selten jedoch um Privatkunden handeln.

Groß- und Außenhandelskaufleute sind bei Großhändlern sämtlicher Wirtschaftszweige tätig. Unter anderem arbeiten diese in Import- und Exportabteilungen diverser Produktionsunternehmen. Sie kaufen und veräußern Waren in großer Anzahl. Dadurch sind sie ständig im Kontakt mit ihren Kunden, ihren Herstellen und ihren Lieferanten. Weiterere Aufgabenschwerpunkte umfassen die fachgerechte Kundenberatung, Unterstützung bei Kaufentscheidungen ihrer Kunden und die Reklamationsbearbeitung. Außerdem kümmern sich Kaufleute im Groß- und Außenhandel um den Ein- und Verkauf, planen und organisieren verkaufsfördernde Maßnahmen und führen diverse Tätigkeiten aus dem Bereich der Buchhaltung aus. Schlußendlich sind Groß- und Außenhandelskaufleute teilweise in das Personalwesen mit eingebunden und planen beziehungsweise organisieren diverse Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Zusammengefasst heißt das: In der Fachrichtung „Großhandel“ dienen Groß- und Außenhandelskaufleute üblicherweise als Bindeglieder. Sie sorgen für den reibungslosen Warenfluss vom Hersteller beziehungsweise Zwischenhändler zum Einzelhändler. Demgegenüber steht die Fachrichtung „Außenhandel“. Hierbei ist auch eine Tätigkeit im produzierenden Bereich möglich (zum Beispiel Rohstoffnachschub, Export etc.).

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Grundvoraussetzung für eine Ausbildung in diesem Beruf ist der Abschluss einer Hauptschule (Hauptschulabschluss) oder Realschule (Mittlere Reife).

Wie sämtliche Kaufmänner und Kauffrauen benötigen Groß- und Außenhandelskaufleute eine ausgeprägte Sicherheit im rechnerischen Denken. Ausreichend Rechtschreibkenntniss und ein gutes Sprachvermögen sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen. In ihren Arbeitsbereichen kann es unter anderem um grenzüberschreitende Handelsbeziehungen gehen. Groß- und Außenhandelskaufleute sollten deshalb mindestens eine Fremdsprache in Wort und Schrift einwandfrei beherrschen. Sie müssen in der Lage sein, problemlos mit ausländischen Geschäftsleuten zu kommunizieren.

Bei dem Beruf des Groß- und Außenhandelskaufmannes / der Groß- und Außenhandelskauffrau handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf. Diese duale Ausbildung findet sowohl im Ausbildungsbetrieb selbst, als auch in einer kaufmännischen Berufsschule statt. Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel drei Jahre. Eine Spezialisierung in die Fachrichtung „Großhandel“ oder „Außenhandel“ erfolgt im letzten Jahr der Ausbildung.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist das Vorziehen einer Abschlussprüfung möglich, was eine Verkürzung der Ausbildungsdauer zur Folge hat. Sofern diese Verkürzung gewünscht wird, müssen sowohl der ausbildende Betrieb als auch der Auszubildende selbst einen entsprechenden Antrag auf eine Verkürzung der Ausbildungszeit stellen. Nach erfolgreichem Abschluss der oben genannten Ausbildung, stehen Groß- und Außenhandelskaufleuten eine Reihe interessanter Weiterbildungsmöglichkeiten offen: Sie haben die Möglichkeit, sich zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“ oder zum „Fachkaufmann“ / zur „Fachkauffrau“ weiterzubilden. Sofern der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann / die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau bereits über das Abitur oder die Fachhochschulreife verfügt, besteht die Möglichkeit eines auf dem erlernten Beruf aufbauenden Studiums. Zu guter Letzt besteht auch die Möglichkeit einer beruflichen Selbstständigkeit.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.



Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.