Bewerbung als Industrieelektriker / Industrieelektrikerin

Sie möchten sich als Industrieelektriker / Industrieelektrikerin bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsmuster

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Industrieelektriker / Industrieelektrikerin“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Industrieelektriker / Industrieelektrikerin

Muster / Vorlage: Bewerbung als Industrieelektriker / Industrieelektrikerin

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Industrieelektriker / Industrieelektrikerin

Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften. Sie bearbeiten, montieren und verbinden mechanische sowie elektrische Bauteile. Dadurch stellen sie sicher, dass Anlagen und Maschinen reibungslos funktionieren. Es gibt den Job in zwei Fachrichtungen: Betriebstechnik sowie Geräte und Systeme. Während Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen im Fachgebiet Betriebstechnik überwiegend automatisierte Systeme instandsetzen, stellen letztere einzelne Geräte oder gar Systeme selbst her. Entsprechend unterscheiden sich die einzelnen Tätigkeiten in beiden Bereichen etwas.

Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen für Betriebstechnik begleiten die gesamte Inbetriebnahme elektrischer Anlagen. Sie verlegen Kabel und Anschlüsse, installieren Antriebe und bringen diverse Schalter an. Außerdem wählen sie die geeigneten Transportmittel für eine Anlage bzw. individuelle Anlagenteile aus, liefern die Komponenten zu ihren Kunden und installieren vor Ort alle notwendigen Komponenten. Am Ende entsteht daraus ein funktionierendes System, welches häufig von Industrieelektrikern / Industrieelektrikerinnen selbst betrieben wird. Daneben führen die Elektrofachkräfte Wartungs- und Reparaturarbeiten aus. Zum Beispiel säubern sie die Anlagen oder wechseln bei Bedarf defekte Bauteile aus.

Im Fachgebiet Geräte und Systeme unterstützen Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen die Konzeption und Entwicklung elektrischer Geräte und Anlagen. Sie fertigen Entwürfe und technische Unterlagen und stellen Prototypen selbst her. Dazu bestücken sie Leiterplatten mit elektrischen Bauteilen und erstellen passende Softwarelösungen. Oft arbeiten sie dabei genau nach den Angaben und Wünschen ihrer Kunden. Im Anschluss produzieren sie eventuell weitere Geräte vom gleichen Typ. Daneben sind sie für die Qualitätssicherung von elektrischen Apparaten zuständig. Sie führen Fehleranalysen durch und prüfen elektrische Systeme, Geräte und Bauteile. Last but not Least beraten sie ihre Kunden und stehen ihnen als technischer Ansprechpartner rund um elektrische Geräte und Systeme zur Verfügung.

Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen finden Beschäftigung in verschiedenen Unternehmen. Vor allem in der Elektroindustrie, Informationstechnik und Kommunikationstechnik haben sie gute Aussichten auf einen Job. Elektrofachkräfte in der Fachrichtung Betriebstechnik arbeiten häufig auch in der Automobilindustrie, im Anlagen- und Maschinenbau oder bei Energieversorgungsunternehmen. Einsatzorte sind in erster Linie Werkstätten und Werkhallen. Sind Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen jedoch im Kundendienst tätig, wechseln ihre Arbeitsorte ständig.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Industrieelektriker / Industrieelektrikerin

Wer sich für den Job als Industrieelektriker / Industrieelektrikerin qualifizieren möchte, benötigt zunächst eine abgeschlossene Ausbildung in diesem Beruf. Die Bildungsmaßnahme dauert für gewöhnlich zwei Jahre, kann bei guten Leistungen aber auf bis zu 1,5 Jahre verkürzt werden. Ausbildungsorte sind die Berufsschule und der Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung findet im dualen Modus statt. Das heißt, beide Lernorte wechseln sich in regelmäßigen Abständen ab. Rein rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung als Zugangsvoraussetzung vorgeschrieben. Allerdings haben die meisten Bewerber / Bewerberinnen einen Realschulabschluss. Gute Noten in Mathe, Physik, Werken und Technik erhöhen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

In der Berufsschule erwerben die Teilnehmer / Teilnehmerinnen die theoretischen Grundlagen für ihren künftigen Job. Sie erfahren alles über elektrotechnische Systeme und deren Funktionsweise. Zum Beispiel lernen sie Installationen zu planen und umzusetzen, Steuerungen zu analysieren und IT-Systeme einzurichten. Außerdem informieren sich die Auszubildenden über die Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln sowie über mögliche Antriebssysteme und einschlägige Sicherheitsvorschriften. Im Ausbildungsbetrieb schulen sie schließlich ihre praktischen Fähigkeiten. Nach Abschluss der Ausbildung können Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen elektrische Bauteile bearbeiten und montieren. Außerdem können sie sämtliche Kabel und Anschlüsse integrieren.

Um sich auf Dauer in diesem Beruf wohlzufühlen, benötigen geeignete Bewerber / Bewerberinnen einige Fähigkeiten und soziale Kompetenzen. Sorgfalt und Umsicht gelten als Grundvoraussetzung für diesen Job. Schließlich arbeiten Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen mit stromführenden Bauteilen und Spannungsanschlüssen. Hinzu kommen technisches Verständnis und handwerkliches Geschick. Nur damit können sie ihre Aufgaben zufriedenstellend bewältigen. Eine gute Auge-Hand-Koordination ist für die Montage kleiner Bauteile erforderlich. Ferner fordern viele Arbeitgeber eine selbständige Arbeitsweise, Flexibilität und Teamfähigkeit. In den Werkshallen arbeiten Industrieelektriker / Industrieelektrikerinnen häufig mit mehreren Kollegen zusammen. Hingegen sind sie im Kundendienst oft allein unterwegs. Freude am Umgang mit Menschen und Kommunikationsstärke sind für diese Aufgabe ebenfalls von großem Vorteil.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.

Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.