Bewerbung als Fachkraft für Metalltechnik

Sie möchten sich als Fachkraft für Metalltechnik bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsmuster

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Fachkraft für Metalltechnik“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fachkraft für Metalltechnik

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fachkraft für Metalltechnik

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Fachkraft für Metalltechnik

Fachkräfte für Metalltechnik be- und verarbeiten Metallteile mithilfe von verschiedenen Methoden und Maschinen. Unter anderem stellen sie Bauteile und Metallkonstruktionen her. Den Beruf gibt es in vier Fachrichtungen: Konstruktionstechnik, Montagetechnik, Zerspanungstechnik sowie Umform- und Drahttechnik. Jeder Bereich widmet sich anderen Aufgaben. Entsprechend vielseitig sind die Tätigkeiten und Einsatzgebiete in diesem Beruf. Viele Fachkräfte für Metalltechnik arbeiten bei Unternehmen der Metall be- und verarbeitenden Industrie. Beliebte Arbeitgeber sind Drehereien, Maschinen-, Geräte- oder Fahrzeugbauer sowie Metallbaubetriebe. Einsatzorte sind Werkstätten sowie Fertigungs- und Maschinenhallen.

Konstruktionsmechaniker bearbeiten Bleche, Rohre und Profile, um Maßkonstruktionen aller Art zu fertigen. Zu den einzelnen Tätigkeiten gehören das Zuschneiden, Biegen und Anbohren von Blechen. Die geeigneten Fertigungsverfahren wählen sie selbst aus. Zudem entscheiden sie, welche Maschinen und Werkzeuge zum Einsatz kommen. Durch Umformen und Trennen bereiten sie die Werkstücke vor. Metallische Bauteile werden zusätzlich thermisch behandelt und mit einem Oberflächenschutz versehen.

Fachkräfte für Metalltechnik im Fachbereich Montagetechnik stellen Bauteile, Baugruppen und Maschinen mittels Verbindungstechniken her. Zum Beispiel schmieden, löten, verstiften und vernieten sie einzelne Bauteile zu Baugruppen oder schrauben einzelne Elemente zusammen. Zusätzlich montieren sie notwendige Leitungen und bringen elektrische sowie elektronische Komponenten an.

In der Fachrichtung Umform- und Drahttechnik stellen Fachkräfte für Metalltechnik Drähte her und formen bzw. trennen Metallerzeugnisse. Dazu richten sie zunächst Drahtzieh-, Trenn- und Umformmaschinen ein und bauen angemessene Umformwerkzeuge an. Anschließend beschicken sie die Maschinen mit dem richtigen Material und leiten den Herstellungsprozess ein. Diesen Überwachen sie aufmerksam. Bei Abweichungen im Produktionsablauf führen sie die notwendigen Korrekturmaßnahmen durch. Zum Beispiel arbeiten sie die Bauteile manuell nach oder fügen zusätzliche Schraubverbindungen ein.

Zerspanungstechniker widmen sich der Serien- und Einzelproduktion von bestimmten Bauteilen und Baugruppen. Sie verwenden dafür konventionelle und computergesteuerte Metallbearbeitungsverfahren. Häufig kommen Fräs-, Dreh- und Schleifmaschinen zum Einsatz. Damit bringen sie Bauteile auf die richtige Länge oder bringen Profile, Aussparungen und Bohrungen ein. Außerdem bearbeiten sie Oberflächen von Bauteilen, die sie aus Gießereien erhalten.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Fachkraft für Metalltechnik

Fachkraft für Metalltechnik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet im dualen Modus statt und dauert für gewöhnlich zwei Jahre. Lernorte sind der Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule. Ein bestimmter Schulabschluss ist für die Ausbildung nicht vorgeschrieben. Oft genügt ein guter Hauptschulabschluss als Zulassungsvoraussetzung. Gute Noten in Mathe, Werken, Technik und Physik sind vorteilhaft.

Während der Ausbildung erwerben angehende Fachkräfte für Metalltechnik theoretische Grundlagen und praktische Fähigkeiten für ihren künftigen Beruf. Zum Beispiel lernen sie Werk- und Hilfsstoffe zu unterscheiden und entsprechend ihrer Verwendung einzusetzen und zu entsorgen. Sie schulen den Umgang mit Werkzeugmaschinen und Spannzeugen, eignen sich verschiedenen Fertigungsverfahren an und lernen die Funktionsweise von Steuerungstechnik kennen. Das Anschlagen, Sichern und Transportieren von Bauteilen sowie die Montage und Demontage von Baugruppen gehören ebenfalls zu den Ausbildungsinhalten. Hinzu kommen Themen wie Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualitätskontrollen.

Neben den fachlichen Fähigkeiten benötigen Fachkräfte für Metalltechnik verschiedene Talente und soziale Kompetenzen. Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis sind Grundvoraussetzungen in diesem Beruf. Egal in welchem Fachgebiet – der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen prägt den Arbeitsalltag von Fachkräften für Metalltechnik. Dazu brauchen sie eine gute Auge-Hand-Koordination, eine sorgfältige Arbeitsweise sowie Umsicht und Aufmerksamkeit. Sie müssen die Fertigungsverfahren genau beobachten und selbst kleinste Abweichungen erkennen können. Zusätzlich bringen geeignete Bewerber / Bewerberinnen eine gute körperliche Konstitution mit. Sie sind fit, können schwere Gegenstände heben und diese auch bei Bedarf herumtragen.

Viele Arbeitgeber legen großen Wert auf Teamfähigkeit. Schließlich arbeiten Fachkräfte für Metalltechnik mit mehreren Kollegen in den Werkshallen zusammen. Oft widmen sie sich gemeinsam einem Auftrag oder Projekt. Deshalb sind Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit sehr hilfreich. Lernbereitschaft und eine hohe Auffassungsgabe sind zusätzlich gefragt, um sich schnell in neue Projekte, Fertigungsmethoden und Arbeitsabläufe einzuarbeiten.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.



Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.