Bewerbung als Servicekraft

Sie möchten sich als Servicekraft bewerben und suchen noch eine passende Vorlage für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Muster & Vorlagen

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Servicekraft“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Servicekraft (m/w)

Muster / Vorlage: Bewerbung als Servicekraft (m/w)

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Servicekraft

Das Berufsbild von Servicekräften ist vielseitig und die vorrangigen Tätigkeiten variieren je nach Einsatzort. Klassischerweise arbeiten Servicekräfte in Restaurants, Cafés und Bars, in Cafeterien und Mensen von Schulen, Hochschulen und Betrieben, in Hotels und Pensionen, aber beispielsweise auch bei Catering-Unternehmen, Discotheken, in Bordbistros oder auf Kreuzfahrtschiffen.

Sie sind damit vorwiegend im Gastgewerbe beschäftigt. Hier bereiten sie den Gastraum vor, decken und dekorieren die Tische, nehmen Reservierungen entgegen, betreuen und bewirten die Gäste, beraten bei der Auswahl des Menüs und gehen auf individuelle Wünsche ein. Sie servieren Speisen und Getränke, rechnen die Bons ab und erstellen Rechnungen für den Umsatz des Tages. Sie helfen aber zum Beispiel auch bei der Vorbereitung von Buffets und der Planung von Events, unterstützen das Küchenpersonal und bereiten selbst kleinere Speisen zu. Zudem sind sie bei, im weitesten Sinne, hauswirtschaftlichen Tätigkeiten gefragt und übernehmen auch kleinere Reinigungsaufgaben, spülen Gläser und Geschirr, räumen die Tische ab und decken neu ein.

Auch im Sozialwesen werden Servicekräfte gebraucht, beispielsweise bei der Verpflegung in Wohnheimen für Senioren oder Personen, die betreutes Wohnen benötigen, bei Pflegediensten oder auf ambulanten Stationen.

Außerdem sind Servicekräfte im Einzelhandel tätig, etwa in Supermärkten, Bäckereien oder Tabak-Shops. Hier führen sie Beratungsgespräche und verkaufen Waren, lagern sie und räumen sie in die Regale ein, prüfen die Bestände und stellen Lieferungen fertig.

Seltener kommen Servicekräfte in Privathaushalten zum Einsatz. Hier liegen ihre Aufgaben vor allem im Bedienen und Betreuen, Einkaufen und Servieren. Dabei koordinieren sie die verschiedenen, im Haushalt anfallenden Aufgaben.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Servicekraft

Fähigkeiten, die Servicekräfte mitbringen müssen, sind in erster Linie ein freundliches Auftreten und gepflegtes Äußeres, Kunden- und Serviceorientierung, Teamfähigkeit, Geduld und Stressresistenz, sorgfältiges, ordentliches und gewissenhaftes Arbeiten, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Die Bereitschaft zur Schichtarbeit oder zur Arbeit in den Nachtstunden und an Wochenenden ist in vielen Bereichen von Vorteil oder sogar notwendige Voraussetzung.

Konkret müssen Servicekräfte je nach Einsatzgebiet in der Lage sein, Speisen optisch ansprechend anzurichten, zu präsentieren und zu servieren, Getränke zu zapfen, die Gäste zu begrüßen, zu beraten und zu betreuen und sollten grundlegende hauswirtschaftliche Kompetenzen mitbringen. Insbesondere in Hotels gehören der A-la-Carte Service, der Restaurant- und Frühstücksservice sowie der Etagenservice zu den wichtigsten Fähigkeiten, die Servicekräfte vorweisen können sollten. In Bars und Discotheken steht häufig auch das Barmixen auf dem Programm, das Servicekräfte hier beherrschen oder lernen sollten.

Neben diesen im engeren Sinn servicebezogenen Tätigkeiten übernehmen Servicekräfte auch das Kassieren der Bons, stellen die Tagesrechnung auf und übergeben die Tageseinnahmen. Je nach Einsatzort im Gewerbe können auch stärker verwaltungsbezogene Aufgaben von Servicekräften übernommen werden.

Formale Qualifikationen oder rechtliche Vorgaben, die Servicekräfte unbedingt erfüllen müssen, um ihrem Beruf nachzugehen, sind normalerweise nicht erforderlich; von Bedeutung ist jedoch die jährliche bescheinigte Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz, die zunächst vom Gesundheitsamt durchgeführt wird und dann vom Vorgesetzten wiederholt wird.

Obwohl eine formale Qualifikation nicht zwingend ist, haben ausgebildete Servicekräfte einen großen Vorteil, wenn es darum geht, offene Stellen zu besetzen. Wer eine Ausbildung im Gastgewerbe bzw. in der Gastronomie vorweisen kann, ist ein Profi im Service und kann damit punkten. Auch Berufserfahrung in unterschiedlichen Einsatzfeldern ist von Vorteil.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.

Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.