Bewerbung als Fachkraft im Fahrbetrieb

Sie möchten sich als Fachkraft im Fahrbetrieb bewerben und suchen noch ein passendes Muster für Ihre Bewerbung? Dann sind unsere Muster & Vorlagen für die Bewerbung möglicherweise genau das Richtige: Bewerbungsvorlagen

Muster / Vorlage: Bewerbungsschreiben „Fachkraft im Fahrbetrieb“

Word-Vorlage kostenlos herunterladen PDF-Vorschau

Bewerbungsvorlagen kostenlos im Online-Editor ausfüllen *

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fachkraft im Fahrbetrieb

Muster / Vorlage: Bewerbung als Fachkraft im Fahrbetrieb

Häufige Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzorte als Fachkraft im Fahrbetrieb

Fachkräfte im Fahrbetrieb sind im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) tätig. Sie steuern Verkehrsmittel, sorgen für die sichere Beförderung der Fahrgäste und wirken bei Verwaltungsaufgaben mit. Zum Beispiel planen sie den Personaleinsatz oder die Fahrzeugdisposition.

Die einzelnen Tätigkeiten von Fachkräften im Fahrbetrieb können sehr vielfältig sein. Je nach Spezialisierung führen sie Busse, Straßenbahnen oder U-Bahnen. Dazu überprüfen sie vor Fahrantritt die Betriebssicherheit und Sauberkeit der Fahrzeuge. Während der Fahrt achten sie auf die Einhaltung der Fahrpläne und fahren jede Haltestelle nach Vorgabe an. Daneben verkaufen sie Fahrkarten oder entschärfen bei Bedarf Konfliktsituationen. Zusätzlich werden sie als Servicepersonal in den Fahrzeugen eingesetzt. Dann widmen sie sich ausschließlich der Kundenbetreuung. Zum Beispiel beraten sie Kunden über Verbindungen, Haltestellen oder Fahrpreise. Sie helfen Gästen mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrern beim Ein- und Aussteigen und achten auf die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Treten Betriebsstörungen ein, informieren sie sowohl die Fahrgäste als auch die Leitstelle. Wenn möglich beseitigen sie kleine Störungen am Fahrzeug selbst. Im Notfall sichern sie Unfallstellen ab und leisten erste Hilfe.

Im Innendienst übernehmen Fachkräfte im Fahrbetrieb einzelne Verwaltungsaufgaben. Sie organisieren den Fahrzeugpark und planen dessen Einsatz. Sie unterstützen die Personaleinsatzplanung, Kostenkalkulationen, Marketing-Maßnahmen und die Öffentlichkeitsarbeit. Zum Beispiel planen und organisieren sie Aktionen zur Verkaufsförderung oder Kundenbindung. Sie lassen sich Ticketangebote einfallen und gestalten Serviceleistungen. Im technischen Bereich kümmern sie sich um die Betriebssicherheit und Einsatzbereitschaft der Fuhrparks.

Typischerweise arbeiten Fachkräfte im Fahrbetrieb bei Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs. Dazu gehören sowohl kommunale Verkehrsbetriebe als auch private Unternehmen. Arbeitsorte sind in erster Linie Fahrzeuge im Stadtverkehr (Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen). Aber auch im Büro, in Bahnhöfen, auf Bahnsteigen, in Leitstellen, an Kundenschaltern oder in Werkstätten und Werkshallen sind sie manchmal tätig.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Fachkraft im Fahrbetrieb

Fachkraft im Fahrbetrieb ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung ist durch die Ausbildungsverordnung geregelt. Sie dauert für gewöhnlich drei Jahre und findet im dualen Lernsystem statt. Ausbildungsbetrieb und Berufsschule wechseln sich als Lernorte ab. Der Gesetzgeber schreibt als Zulassungsvoraussetzung keinen bestimmten Schulabschluss vor. In der Praxis verfügen die meisten Bewerber / Bewerberinnen jedoch über einen mittleren Bildungsabschluss. Gute Noten in Mathematik, Werken, Technik und Physik sind ebenfalls von Vorteil.

Die Ausbildung bereitet angehende Fachkräfte im Fahrbetrieb auf ihren künftigen Beruf vor. Sie vermittelt theoretische Grundlagen und schult praktische Fähigkeiten. Zum Beispiel lernen die Teilnehmer / Teilnehmerinnen die betrieblichen Abläufe kennen und erfahren alle Geheimnisse der Fahrzeugtechnik. Ausgelernt können sie Angebote einholen und vergleichen, Produkte verkaufen, Kunden binden, Abrechnungen erstellen und den Personaleinsatz planen. Außerdem sollten sie Busse und Bahnen wie ihre Westentasche kennen. Sie beherrschen die Grundlagen der Verkehrssicherheit, Betriebsbereitschaft und können die Fahrzeuge sicher führen. Dazu erwerben sie während der Ausbildung den Führerschein für Linienbusse, U-Bahnen oder Straßenbahnen. Außerdem können sie erste Hilfe leisten und technische Reparaturen selbst durchführen. Sie wissen, wie geeignete Werbemaßnahmen gestaltet werden und was beim Fahrkartenverkauf zu beachten ist.

Neben dem fachlichen Know-how brauchen qualifizierte Bewerber / Bewerberinnen weitere Fähigkeiten und soziale Kompetenzen. Die Lust an Fahrzeugen und dem Fahrbetrieb sind Grundvoraussetzung in diesem Beruf. Fachkräfte im Fahrbetrieb verbringen die meiste Zeit in Transportmitteln des Personennahverkehrs. Dafür benötigen sie Umsicht, Konzentrationsfähigkeit, Geduld und Ausdauer. Diese Eigenschaften sind unabdingbar hinterm Steuer. Hinzu kommen technisches Verständnis sowie Kunden- und Serviceorientierung.

Aber auch Entscheidungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit sollten Fachkräfte im Fahrbetrieb mitbringen. Sie helfen beim Erkennen von Gefahrensituationen und ermöglichen angemessene Reaktionen. Viele Arbeitgeber fordern zudem Kontaktfreude, Kommunikationsstärke und Fremdsprachenkenntnisse. Sowohl vom Servicepersonal als auch von Fahrern wird stets erwartet, dass sie Kunden gegenüber freundlich und kompetent auftreten. Selbst ausländische Fahrgäste können sie mindestens auf Englisch kompetent informieren und beraten. Last but not least sollten sie keine Konflikte scheuen. Gibt es Ärger zwischen den Fahrgästen müssen sie eingreifen und für Ordnung sorgen.

* Werbe-/Affiliate-Link

x

Registrieren > Einloggen > Herunterladen

Vorlage & XING-Mitgliedschaft sind 100% kostenlos

Ich stimme der Übermittlung meiner E-Mail- & IP-Adresse an XING zu und erkläre mich mit dem Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail einverstanden.

Ich bin bereits XING-Mitglied.

Mit Ihrem XING-Account einloggen und diese Vorlage kostenlos herunterladen.

Hinweis: Sie sehen keine Login-Schaltfläche? Bitte deaktivieren Sie vorübergehend Ihren Werbeblocker.