Europass Lebenslauf: Ist er sinnvoll bei Bewerbungen?

Für viele Menschen ist es inzwischen selbstverständlich, sich auch im Ausland nach geeigneten Stellen oder einem Praktikumsplatz umzusehen. Kompliziert wird es mitunter, wenn es um die Bewerbungsunterlagen geht. Schließlich gibt es von Land zu Land andere Gepflogenheiten – vom Bild in der Bewerbung über die typischen Abschlüsse bis zu den Noten und ihrer Bedeutung. Das macht das Schreiben einer guten Bewerbung noch komplizierter. Sie muss schließlich nicht nur den richtigen Ton treffen und inhaltlich überzeugen, sondern auch formell wie gewünscht aufgebaut sein.

Hier setzt der Europass Lebenslauf an. Er soll als einheitlicher Lebenslauf dienen, der im gesamten europäischen Ausland genutzt werden kann. Qualifikationen sollen dadurch besser vergleichbar sein und den Unternehmen eine bessere Entscheidungsgrundlage geben.

Viele Bewerber fragen sich, ob der Europass Lebenslauf sinnvoll ist – oder ob sie lieber wie gehabt individuelle Dokumente für ihre Bewerbung im Ausland erstellen sollen. Darauf gibt dieser Artikel Antworten – samt Informationen und Tipps zum Europass Lebenslauf.

Was ist der Europass Lebenslauf?

Der Europass Lebenslauf ist ein Angebot der Europäischen Union, genauer gesagt des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung, einer Agentur der EU. Es gibt nicht nur den kostenlosen Europass Lebenslauf heraus, sondern noch weitere Dokumente, die bei Bewerbungen genutzt werden können – neben dem Lebenslauf betrifft das den Sprachenpass, die Zeugniserläuterungen, der Europass Mobilität und das Diploma Supplement.

Die Dokumente des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung haben das Ziel, den Vergleich verschiedener Qualifikationen und Abschlüsse über Ländergrenzen hinweg zu erleichtern. Auch die Anerkennung dieser Erfahrungen und Kompetenzen soll damit vereinfacht werden. Der Europass Lebenslauf ist also als internationaler Standard gedacht. Er ist in allen Sprachen der EU-Länder verfügbar.

Europass Lebenslauf

Europass Lebenslauf: Inhalt und Aufbau

Im Inhalt ähnelt der Europass Lebenslauf den in Deutschland üblichen tabellarischen Lebensläufen. Er enthält Angaben zur Person, zur angestrebten Tätigkeit und schildert die Berufserfahrung des Bewerbers ebenso wie seine schulische und berufliche Ausbildung.

Darüber hinaus können Sie in dem Dokument Ihre weiteren relevanten Fähigkeiten darstellen. Insbesondere geht es dabei um Sprachkenntnisse, die mit dem Sprachenpass anhand der gemeinsamen europäischen Kompetenzstufen von A1 bis C2 eingestuft und dadurch vergleichbar gemacht werden können. Die eigenen Kenntnisse können in den Kategorien Verstehen, Sprechen und Schreiben jeweils individuell angegeben werden.

Auch kommunikative Fähigkeiten, EDV-Kenntnisse, Organisations- und Führungstalent und weitere berufliche Fähigkeiten können im Europass Lebenslauf dargestellt werden. Die letzte Rubrik bilden zusätzliche Informationen. Hier sind private Interessen, Referenzen und Angaben zum Führerschein richtig aufgehoben.

Anlagen können ebenso hochgeladen werden wie ein Bewerbungsfoto, wenn dies gewünscht ist. Ob ein Foto sinnvoll ist, hängt auch vom Zielland ab. Nicht überall sind Bewerbungen mit Bild üblich – in Großbritannien und Frankreich etwa nicht.

Der Europass Lebenslauf kann ebenso wie der Sprachenpass online auf der Seite des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung ausgefüllt werden. Wer die anderen Dokumente nutzen möchte, muss sich an die zuständigen Einrichtungen wenden.

Beim Ausfüllen des Europass Lebenslaufs können Sie entweder ganz frei formulieren oder aber aus Dropdown-Listen das auswählen, was auf Sie zutritt.

Den Europass Lebenslauf verwenden? Pro & Contra

Wer sich im europäischen Ausland bewerben möchte, fragt sich wahrscheinlich, ob der Europass Lebenslauf für die eigene Bewerbung eine gute Wahl ist – oder sogar verpflichtend. Letzteres ist nicht der Fall, die Nutzung des kostenfreien Angebots ist freiwillig. Alternativ können Sie selbstverständlich Ihre individuelle Bewerbung zusammenstellen und den Lebenslauf wie gewünscht gestalten.

Falls Sie den Europass Lebenslauf verwenden, sollten Sie Ihre Angaben wie sonst auch üblich immer auf den jeweiligen Arbeitgeber zuschneiden, damit die Bewerbung möglichst individuell – und damit überzeugend – ist. Ob die Nutzung des Dokuments sinnvoll ist, ist letztlich Abwägungssache – im Folgenden finden Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile des Europass Lebenslaufs.

Das spricht für die Verwendung des Europass Lebenslaufs

Die Vorteile des Europass Lebenslaufs hängen mit seinem Entstehungshintergrund zusammen. Tatsächlich macht das Dokument es für sowohl für Bewerber als auch für Arbeitgeber einfacher, auf dem europäischen Arbeitsmarkt, Kompetenzen und Qualifikationen nachvollziehbar anzugeben beziehungsweise diese richtig einzustufen.

Damit kann Ihre Bewerbung besser mit der Bewerbung von anderen Kandidaten verglichen werden. Die Gefahr, dass ein möglicher Arbeitgeber Ihre Angaben und Abschlüsse nicht richtig deuten kann, ist mitunter sehr viel geringer, als wenn Sie Ihren Lebenslauf frei erstellen, sich aber möglicherweise nicht mit den Gepflogenheiten vor Ort auskennen.

Ebenso für den Europass Lebenslauf spricht, dass es sich dabei um ein kostenloses Angebot handelt, das in kürzester Zeit mit einem Online-Editor ausgefüllt werden kann. Sie müssen die einzelnen Rubriken des Lebenslaufs nur noch mit Leben füllen und sich darüber hinaus um die Gestaltung des Dokuments keine Gedanken machen. Das spart Zeit und ist bequem.

Das spricht gegen die Verwendung des Europass Lebenslaufs

Gegen die Verwendung des Europass Lebenslaufs spricht, dass sich das einheitliche europäische Dokument in vielen Fällen nicht gegen die sonst im jeweiligen Land üblichen Bewerbungsdokumente durchsetzen konnte. Allgemein üblich ist er somit nicht. Wer sich also mit einem Europass Lebenslauf bewirbt, hat dadurch unter Umständen schlechtere Chancen als ein Bewerber, der die landestypischen Gepflogenheiten mit einem individuell erstellten Lebenslauf umgesetzt hat.

Wer den Europass Lebenslauf benutzt, sollte sich deshalb immer zusätzlich darüber informieren, was im jeweiligen Land üblich ist, und diese Punkte bei seiner Bewerbung entsprechend beherzigen. Sonst kann es sein, dass Sie deutlich schlechtere Chancen als Ihre Mitbewerber haben. Das Dokument, welches Bewerbungen auf internationaler Ebene eigentlich vereinfachen sollte, wird dann zum Hindernis.

Ein gravierender Nachteil des Europass Lebenslaufs besteht auch darin, dass das Design nicht nach den eigenen Vorlieben verändert werden kann. Sie haben nicht die Möglichkeit, es an Ihre Persönlichkeit anzupassen und können es auch nicht in den Corporate-Design-Farben des möglichen Arbeitgebers gestalten. Die Formatierung und die Schriftarten sind fix. Das macht den Europass Lebenslauf nicht sonderlich flexibel oder individuell gestaltbar.