Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen – Die einzelnen Bestandteile einer Bewerbung

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören verschiedenen Dokumente, die den Leser auf unterschiedliche Weise über die Qualifikationen, Kenntnisse und Erfahrungen eines Bewerbers informieren sollen. Nachfolgend werden die einzelnen Dokumente, die in einer Bewerbung enthalten sein sollten, kurz und knapp vorgestellt. Ausführliche Informationen und Beispiele zu den jeweiligen Bewerbungsunterlagen finden sich auf den zugehörigen Seiten mit Mustern und Vorlagen.

Deckblatt

Das erste Dokument der Bewerbungsunterlagen ist häufig ein Deckblatt. Auf dem Deckblatt ist in aller Regel eine Überschrift zu finden, welche den Bezug zu der Stelle herstellt, auf die sich der Bewerber bewerben möchte. Darüber hinaus finden sich auf dem Deckblatt die Kontaktdaten des Bewerbers und häufig auch ein Bewerbungsfoto. Letzteres ist normalerweise etwas Größer als das Exemplar, welches im Lebenslauf verwendet wird.

Bewerbungsschreiben / Bewerbungsanschreiben

Das Bewerbungsschreiben, welches auch als Bewerbungsanschreiben bezeichnet wird, ist das nächste Dokument, welches dem Deckblatt in der Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen folgt. Das Bewerbungsschreiben enthält neben der Empfängeradresse und dem Betreff im Prinzip eine Argumentation, in welcher der Bewerber Argumente für seine Eignung für die Stelle, basierend auf seiner bisherigen beruflichen Erfahrung, Ausbildung und Kenntnissen, für den Leser nachvollziehbar darlegen kann. Außerdem bietet das Bewerbungsschreiben darüber hinaus die Möglichkeit, die Gründe des Bewerbers für eine Bewerbung bei genau diesem Unternehmen darzustellen.

Lebenslauf

In der Reihenfolge der Bewerbungsdokumente folgt der Lebenslauf auf das Bewerbungsschreiben. Häufig wird dabei ein tabellarischer Lebenslauf verwendet. Diesen gibt es in chronologischer oder funktionaler Form. Der chronologische tabellarische Lebenslauf ist allerdings die wohl am häufigsten verwendete Variante. Die Alternative zum tabellarischen Lebenslauf ist der ausführliche, ausformulierte Lebenslauf, welcher manchmal sogar noch in handschriftlicher Form gefordert wird. Der ausformulierte Lebenslauf wird heut zu Tage allerdings nur noch recht selten gefordert und verwendet. Die grundsätzliche Funktion des Lebenslaufs ist eine Übersichtliche Darstellung der Qualifikationen eines Bewerbers, die er sich im Rahmen seiner bisherigen beruflichen Tätigkeit, seiner Ausbildung und seinen außerberuflichen / außerschulischen Aktivitäten angeeignet hat.

Anhang – Zeugnisse, Zertifikate, Bescheinigungen, etc.

Den Abschluss der Bewerbungsunterlagen bilden die Dokumente im Anhang einer Bewerbung. Dabei handelt es sich um Zeugnisse, Zertifikate, Bescheinigungen und weitere Dokumente, welche die Angaben in Bewerbungsschreiben und Lebenslauf bestätigen und für den Leser nachvollziehbar machen. Darüber hinaus kann sich der Leser durch diese Dokumente der Bewerbungsunterlagen, basierend auf den darin enthaltenen Informationen (besonders interessant sind unter anderem die in den Arbeitszeugnissen enthaltenen Informationen), ein ausführlicheres Bild des Bewerbers machen.

Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen

Die Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen sieht in aller Regel wie folgt aus:

  • Deckblatt
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Anhang (Zeugnisse, Zertifikate, etc.)

In dieser Reihenfolge sollten die Bewerbungsunterlagen dann auch in der Bewerbungsmappe eingeordnet werden. Bei Bewerbungen per E-Mail ist es in aller Regel sinnvoll, alle Bewerbungsdokumente in der oben abgebildeten Reihenfolge in einem Dokument (PDF) bereitzustellen. Bei reinen Online-Bewerbungen über ein entsprechendes Bewerberportal auf der Webseite des Wunscharbeitgebers ist die Reihenfolge der Dokumente häufig mehr oder weniger fest vorgegeben. Diese sollte dann natürlich auch von Bewerbern eingehalten werden.